Follow by Email

Dienstag, 25. Dezember 2018

Relotius Groteskes fake news

Grotesk oder fake news oder Relotius Syndrom, man weiss es nicht.

Es soll 60 Fürstenhäuser 2018 geben

Aus einem Interview in den Schaumburger Nachrichten im Dezember 2018

Bückeburg


"Herr zu Schaumburg-Lippe, eines gleich mal vorweg: Die Privilegien des Adels wurden vor hundert Jahren abgeschafft – Sie nennen sich trotzdem Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe. Klären Sie uns auf!

Das besagt nur eines: dass ich nach der Tradition Chef unseres Hauses bin. Die Bezeichnung Fürst haben schon mein Vater und Großvater geführt. Die Behauptung, der Begriff habe etwas mit Monarchie zu tun, zeugt davon, dass sich viele Menschen nicht mit Geschichte befasst haben. Fürst ist eine Sammelbezeichnung für alle möglichen Mitglieder des höheren Adels. Im engeren Sinne ist er Chef eines fürstlichen Hauses, wovon es in Deutschland noch mehr als 60 gibt. Erst ganz zum Schluss kann er auch Monarch sein – dann heißt es Regierender Fürst. Ab 1918 war das freilich vorbei.

Was steht im Personalausweis?

Alexander Prinz zu Schaumburg-Lippe."

Dahinter steckt natürlich die Strategie der Desinformation:

Das Bürgerliche Gesetzbuch soll nicht gelten, sondern nicht nachprüfbares erfundenes  Sonderrecht.

Und darauf fallen viele Unkundige herein...

letzter Fürst heisst letzter Fürst

selbst er und seine Frau durften sich nicht Fürsten nennen






Es "gibt" keine Fürstenhäuser seit 1918.

update:

erhielt gestern, den 16 Januar 2019 eine mail in der behauptet wird, dass es ja auch das Fürstenhaus Thurn und Taxis "gäbe", oder das Haus "Hohenlohe".

Die Person die das schreibt ist entweder vom Wahn heimgesucht und glaubt es wirklich oder sie betreibt fake news.

Fürstenhäuser "gibt" es juristisch nicht. Es gibt Abkömmlinge von ehemaligen Mitgliedern der vor 1918 existenten Häuser, aber ein juristisches Haus Schaumburg-Lippe als Träger von Rechten und Pflichten gibt es nicht mehr, seit 100 Jahren.

Und der Mailschreiber sollte sich vielleicht outen und nicht anonym kommentieren...

Machen wir es ganz einfach, lieber anonyme Kommentator der es wissen muss:

Bitte die Steuernummer des Fürstlichen Hauses Schaumburg Lippe nennen. Meine Ustidentnummer lautet ESX0144886D. Und die Ustidentnummer des "Hauses" Mr. Anonymous ?

Vielleicht auch die der "Fürstlichen Hofkammer" angeben, ich warte (wahrscheinlich ewig, weil es diese Nummern nicht gibt, weil es diese Konstrukte nicht gibt).

Wird er sich trauen hierauf zu antworten ? Mit Klarnamen ?

Wenn das Fürstliche Haus Schaumburg Lippe Träger von Rechten und Pflichten ist (anders lässt sich ein Hirngebilde nicht definieren), wie kann es sein, dass 1945 Wolrad das Vermögen als sein persönliches Vermögen darstellt, ebenso in seiner Steuererklärung ?

Was ist das Fürstliche Haus dann ? Und im Jahr 2019 was soll es ein, wenn es weder eine Steuernummer hat noch Vermögensinhaber ist ?

Ein Hirngespinst um proklamieren zu können, man sei Oberhaupt und Fürst.












Wo ist das Steuersubjekt Haus Schaumburg Lippe ? Nirgends.

Das "Haus" ist eine Maske die der Verschleierung der wahren Rechtsverhältnisse dient.

Also "gibt" es kein Haus.



Wegen Steuergeheimnisses wird Auskunft nicht erteilt.

Artikel aus 1929 im Vorwärts

Serenissimus spukt...

zur "Hofkammer", das Verwaltungsbureau des seit dem November 1918 in den Ruhestand versetzten Fürstenhauses


Kommentare: