Follow by Email

Montag, 1. April 2019

General Anzeiger berichtet über Problematik des Palais Schaumburg



Rüdiger Franz schreibt zur Problematik des Palais Schaumburg in Bonn

Aus meiner Sicht ein sehr schöner, fundierter, ausgewogener Artikel. Der beste den ich in den letzten 20 Jahren zur schaumburger Thematik gelesen habe. Sehr würdig für ein so ernstes Thema.

Ich musste eine Einladung zu einem interview in einem kleinen Fernsehformat absagen, da der Rahmen zu klein ist, für dieses so wichtige Thema, das über eine Lokalposse hinausgeht. Zu viele Menschen haben Unrecht erlitten. Die Geschichte des Palais Schaumburg in Bonn reicht weiter, als die Geschichte eines Bauwerks.

Deshalb lieber keine Berichterstattung im falschen Format. Das Format des Artikels von Rüdiger Franz ist perfekt.






Vielleicht noch dieser Hinweis:

Herr Kuntzen (Wehrmacht) verhandelte über den Ankauf des Palais Schaumburg mit Kurt von Plettenberg (Verwaltung in Bückeburg) im Januar 1938.



Ob Herr Kuntzen ein Mann für juristische Feinheiten war oder eher ein Mann für das Grobe weiss ich nicht. Es ist der Herr links.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen