Follow by Email

Samstag, 19. Oktober 2019

Wieso lehnt der Finanzminister Brandenburg den Antrag von Alexander Prinz zu Schaumburg Lippe nicht ab ?

hTagesspiegel Ablehnung Antrag Hohenzollern

Wieso lehnt das Finanzministerium Brandenburg eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Verstrickung von Teilen der Schaumburg Lippischen echten Prinzen im Verfahren Schaumburg ab ?
Desgleichen könnte im Fall der mecklenburger Güter (VG Greifswald) angebracht sein (ein Gutachten).

Wieso wird das Gutachten Hohenzollern nicht offen gelegt und dem schaumburg lippischen Verfahren vor dem VG Potsdam vorgelegt ? Wenn es die selbe Kammer ist, dann kennt sie es ohnehin, aber auch ein Verfahrensbeteiligter sollte es kennen dürfen.

Wieso nimmt niemand zur Kenntnis dass die Hohenzollern und Prinz Wolrad den gleichen Generalbevollmächtigten hatten ?

Hat es mit der unangenehmen Frage zu tun, ob das Palais Schaumburg zwecks Kriegsvorbereitungen missbraucht wurde ?

Federführend ist das Bundesministerium der Finanzen.

Ich bekomme keine Akteneinsicht  in die Archivalien  meiner Rechtsvorgänger.
Das Gutachten Hohenzollern bleibt unter Verschluss.

Möge es offen gelegt werden. Es ist fester Bestandteil der Aufarbeitung und hätte darüber hinaus eine aufklärerische Wirkung, die heute  dringend gebraucht wird.





twitter

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen