Follow by Email

Freitag, 15. November 2019

101 Jahre nach Abschaffung der Monarchie

Wie kann es sein dass im Jahre 2019 mit dem "Haus Hohenzollern" verhandelt wird ?

Es gibt kein "Haus Hohenzollern" seit 1918. Es gibt keinen "Erbprinzen" seit 1918.

Wie kann ein Beauftragter der Bundesregierung den Begriff Haus Hohenzollern im Rahmen einer "Verhandlung"  im Jahr 2019 allen Ernstes verbreiten ?

Das ist juristisch unhaltbar. Wer soll das "Haus Hohenzollern" denn sein ?

Gibt es etwa ein vom Finanzamt geführtes "Haus Hohenzollern" ? Natürlich nicht.

Und wenn es umgangssprachlich gemeint ist, dann gehört die Redewendung nicht in eine Bundestagsdrucksache.

Frappierend dass 101 Jahre nach Abschaffung der Monarchie sogar auf Bundesebene diese historische Unwahrheit verbreitet wird.



Sogar

http://www.hohenzollern.lol

verwendet den Begriff fünf mal:

Das ist kein Witz, sondern Ignoranz des Witzboldes. Auch lustig. Oder doch nicht ?




Bei der Gelegenheit noch ein Gedanke:

Es heisst 60 Jahre müssten vergehen für die Überwindung des Ost West Grabens in den Köpfen der Menschen.

Vielleicht sind es mehr als 100 wie uns das Beispiel der Monarchie lehrt...

Und das Beispiel der Rechtsextremisten....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen