Follow by Email

Samstag, 16. November 2019

Gutachten Hohenzollern und Datum derselben

Datum der geleakten Gutachten:

Dr. Stephan Malinowski Juni 2014
Dr. Brandt August 2014
Dr. Pyta 2016
Dr. Clark ohne Datum

 Teilweise über 5 Jahre alt.
 Foschungsstand nicht unbedingt aktuell.

Das bedeutet, dass beispielsweise die Herren nur meine blogeinträge bis zur Nummer 45 gelesen haben konnten. Ich habe bislang 340 Beiträge gepostet, bspsw  die Akte Plettenberg. Plettenberg war Generalbevollmächtigter der Preussen und der Schaumburger. Es erschien das Tagebuch des Prinzen Heinrich und mit Sicherheit viele andere Quellen und Untersuchungen.

Das bedeutet, dass die Gutachten nicht auf dem neuesten Stand sein können.

Soviel zur Wissenschaftlichkeit des Vorgangs heute, denn diese Gutachten möchte ja die Brandenburger Justiz heute zugrunde legen.

Deshalb frage ich:

Sind die geleakten Fassungen der Gutachten WIRKLICH die aktuellen ?



Es wird doch niemand ernsthaft glauben dass die Uhren im Juni 2014 stillstanden, bis heute.

Sollen  spätere  Erkenntnisse ausgeblendet werden ? Hat sich nach Juni 2014 niemand ausser die Herren Gutachter mit Adel und Nationalsozialismus beschäftigt ? Oder anders gefragt: zählt nur das was diese Gutachter bis Juni 2014 geforscht haben ?

Vielleicht wäre die Beiziehung der Plettenberg Akte sinnvoll.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen