Follow by Email

Dienstag, 13. Oktober 2020

Deutsche Nationalbibliothek archiviert diese website

Ich bedanke mich für die webarchivierung.

http://d-nb.info/1207391468

Die Freie Universität Berlin hat die Vier Prinzen Bücher auf dem Dokumentenserver gesichert.

https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/16146

https://refubium.fu-berlin.de/handle/fub188/14026

Und das Tagebuch von Prinz Heinrich zu Schaumburg-Lippe (Laufzeit 1906 - 1947) wurde vom Niedersächsischen Landesarchiv digitalisiert. Die teilweise mit Bleistift vollzogenen Aufzeichnungen sind auch gesichert.

Die Referenz im NLA Standort Bückeburg lautet:
Zugangsnummer 2019/29 und Archivsignatur E 148 Nr. 1

Tagebuch NLA


Webarchivierung

Der gesetzliche Sammelauftrag der Deutschen Nationalbibliothek schließt die Sammlung, Verzeichnung und Archivierung von Websites ein. Über ein automatisiertes Verfahren, das sogenannte Webharvesting, sammelt sie regelmäßig die Inhalte ausgewählter Webpräsenzen. Der Fokus liegt auf Websites von Bundesbehörden, Interessenverbänden und Kultureinrichtungen. Außerdem sammeln sie Websites zu bestimmten Themen oder Ereignissen wie Bundestagswahlen oder das 500-jährige Jubiläum der Reformation im Jahr 2017. Die so gespiegelten Websites verzeichnet und archiviert sie in ihrem Webarchiv. In ihren Lesesälen haben die Nutzer*innen aktuell Zugriff auf mehr als 4.000 Websites. (eigene Angaben der DNB).


DNB Leipzig

Von Concord - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15814971


Die Deutsche Nationalbibliothek ist eine rechtsfähige bundesunmittelbare Anstalt des öffentlichen Rechts und untersteht der Rechtsaufsicht der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.


Wie sammelt die Deutsche Nationalbibliothek Websites?

Ausgewählte Websites sammeln wir über ein automatisiertes Verfahren (Webharvesting). Der Harvester startet von einer bestimmten Webadresse und speichert die adressierte Internetseite sowie alle damit verknüpften Inhalte des Adressbereichs. Dieses Verfahren führt zu einer Momentaufnahme der Webpräsenz, die wir Zeitschnitt oder Spiegelung nennen.

Wie oft wird eine Website gesammelt?

Da sich die Inhalte von Websites kontinuierlich verändern, müssen die Zeitschnitte in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden. Wann und wie oft wir eine Website einsammeln, legen wir für jede Website individuell fest. Im Moment ist die halbjährliche Spiegelung der Standardfall.

Beispiel: Workflow Webarchivierung Thüringen

Evaluierung der Webseite sowie Erstellung eines Sammelprofils

•Auswahl einzusammelnder Websites  

•DNB gibt URLs an Dienstleister weiter

 

Einsammeln der Webseiten

•Erfassung durch oia GmbH

•einschl. Qualitätssicherung

•Frequenz: 2 x jährlich

•zzgl. Event-Harvesting

 

Speichern und Langzeitarchivieren

•Speicherung durch oia GmbH auf Servern in Düsseldorf

•Infrastrukturübernahme durch DNB Frankfurt geplant

 

Erschließen inkl. Metadaten

•Erfassung Metadaten durch DNB nach Datenmodell „Kollektion > Website > Snapshot“

 •Erfassung in ZDB; Nachweis in K10plus/ Suche

 

Präsentieren, öffentlich zugänglich machen und Benutzen

•Zugriff via DNB-Portal in Lesesälen der DNB

•Freischaltung des gesamten Webarchivs für Lesesäle

 

Quelle:

 

DNB-Webarchiv

Keine Kommentare:

Kommentar posten