Follow by Email

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Vor 100 Jahren dankte Adolf Fürst zu Schaumburg-Lippe ab

Dass vor 100 Jahren Adolf Fürst zu Schaumburg-Lippe abdankte scheinen in Schaumburg wenige zur Kenntnis nehmen zu wollen.

Urkunden hierzu können als Digitalisate  eingesehen werden.

https://www.arcinsys.niedersachsen.de/arcinsys/digitalisatViewer.action?detailid=v4894665&selectId=1801227



15.11.1918

Fürst Adolf von Schaumburg-Lippe wird zum Thronverzicht gezwungen. Die Regierungsgewalt übernimmt der Arbeiter- und Soldatenrat.

Einen Fürsten gibt es seit bald 100 Jahren nicht mehr, sollte man denken.










Samstag, 13. Oktober 2018

Interessante Bilder 1933-1934 als das Kesseltreiben gegen Adolf Schaumburg Lippe zunahm



Beim Theaterbesuch im Deutschen Theater Berlin (Wilhelm Tell) am 5.5.1933 soll neben Goebbels und seinem Adjutanten Friedrich Christian auch Bathildis Prinzessin zu Schaumburg-Lippe sitzen. Ich erkenne nur Friedrich Christians Frau.

Ich kann Bathildis nicht eindeutig erkennen.

In der unteren Etage, mittig, sitzt jemand der eine gewisse Ähnlichkeit mit Wolrad zu haben scheint.

Ebenso beim Besuch des Grossen Schauspielhauses Berlin (Schlageteraufführung von Johst) soll sie neben Goebbels sitzen. Kann ich aber nicht bestätigen, die Haare sind zu hell.

wer ist sie ?
"bei der Uraufführung des Schauspiels 'Schlageter' von Hanns Johst im Grossen Schauspielhaus in Berlin; neben Goebbels links: Bathildis Prinzessin zu Schaumburg-Lippe, rechts: August Wilhelm(Auwi) Prinz von Preussen; neben der Prinzessin ihr Bruder, der persönliche Adjutant Goebbels', Friedrich Christian Prinz zu Schaumburg-Lippe"

Bathildis war Ehefrau von Wolrad Prinz zu Schaumburg-Lippe. Friedrich Christian  war nicht ihr Bruder, sondern ihr Schwager.  Friedrich Christian war Bruder von Wolrad.

Schlageter wurde am 20. April 1933 zu Hitlers Geburtstag uraufgeführt. 

das Bild von 1932 mit der Legende: "Evening reception in the German Embassy: Prince zu Schaumburg-Lippe sitting at a table with a woman" Photographer: Ruth Blum about 1932 lichtet meines Erachtens Stephan Prinz zu Schaumburg-Lippe ab.


Donnerstag, 11. Oktober 2018

rund-650-hinweise-auf-anonyme-oder-offene-anzeigen-gegen-nachbarn-und-andere-bekannt/




"Lehrer waren steter Denunziation ausgesetzt
Besonders vorsichtig mussten Lehrer sein, wenn sie vor ihren Klassen standen oder im Kollegium saßen. In vielen Schulkollegien saßen Lehrer, die zuhörten, unter Umständen provozierten, um NSDAP-abträgliches zu Hören und dann zu denunzierten. Oft waren die Denunzianten den Lehrern bekannt. Dies geht aus den Entnazifizierungsakten von Lehrern hervor. Vorsichtig mussten sich Lehrer auch vor ihren Schülern verhalten. Denn oftmals wurde unbefangen zu Hause erzählt, was sie vom Lehrer gehört haben. Der Vater denunzierte dann den Lehrer seines Sohnes oder seiner Tochter bei der Partei oder Polizei".

Donnerstag, 4. Oktober 2018

Reise nach Südamerika im März 1936: Flucht ?

Adolf Fürst zu Schaumburg Lippe residierte bis zu seinem Tod im März 1936 auf der Insel Brioni.


Anzeige 1934 wegen Verhalten auf Brioni



Im März 1936 liess Mussolini die Insel Brioni durch das Dekret bezüglich der "esproppriazzone per pubblica utilita di beni Sitz inelle Isola Brioni (Pola) enteignen. Ich danke Herrn Hans Geisslhofer (Verfasser des Buches: der Kältesee, Seite 220) für den Hinweis auf die Enteignung.

Schloss Bückeburg durfte er nicht betreten.

In Höllriegelskreuth befand sich seine Villa Belle Maison in gefährlicher Nachbarschaft

Wo sollte er ab 1936 wohnen ?

Suchte er vielleicht eine Bleibe in Südamerika ?

Zu Brioni folgende Hinweise:




Im September 2018 bereiste ich Istrien. Badete in Fazana. Wunderbares Wasser.

Amphitheater in Pula



Fazana

Anfahrt Brioni

update 19 Oktober 2018

Herr Hans Geisslhofer, der das sehr lesenswerte Buch "Der Kältesee" verfasst hat, besuchte kürzlich Brioni, wo das 35 jährige Jubiläum der Freigabe Brionis gefeiert wurde. Im Foyer des Hotels auf Brioni, in dem im Oktober 2018 die Feier abgehalten wurde, hing dieses Bild das er für mich abfotografierte. Principessa ist italienisch, also müsste das Bild meines Erachtens in den Zwanziger Jahren geschossen worden sein. Herr Geisslhofer, der an dem Fest teilnahm, sei gedankt!