Follow by Email

Dienstag, 15. Oktober 2019

Hohenzollern Gutachten offenlegen

Wegen der Personalidentität (gleicher Generalbevollmächtigte, Kurt von Plettenberg) bei Familien Schaumburg Lippe und Hohenzollern wünsche ich mir eine Offenlegung der Gutachten, insbesondere weil in beiden Fällen Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Potsdam anhängig sind die Entschädigungsleistungen nach dem EALG zum Gegenstand haben.

In beiden Fällen laufen die Verfahren gegen das Land Brandenburg vertreten durch das  Finanzministerium.

Das EALG sieht Ausschliessungsgründe vor, wenn dem Nationalsozialismus erheblich Vorschub geleistet wurde. Unlautere Machenschaften führen ebenfalls zu ähnlichen Konsequenzen.

Der Finanzminister Brandenburgs fordert die Offenlegung der Gutachten, ebenso  Transparenz bei den Verhandlungen  die im Geheimen geführt werden (Fall Hohenzollern).

Ich schliesse mich diesem Vorschlag an und bitte darum, dass das Gutachten, das dem Verwaltungsgericht Brandenburg vorliegen muss, in das Verfahren Schaumburg-Lippe eingeführt wird.

Wird diesem Begehren eventuell Datenschutz entgegengesetzt werden oder die Furcht vor einer Klage  ?

Ein sehr interessantes interview mit Herrn Malinowski hier

https://www.tagesspiegel.de/berlin/kaiser-wilhelms-erben-und-die-nazi-diktatur-die-hohenzollern-haben-hitler-aktiv-unterstuetzt/24988360.html


Carl Langhorst, 1933, Hindenburg

twitter


Update 15.11.2019

Gutachten einsehbar

http://www.hohenzollern.lol/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen