Follow by Email

Montag, 1. Februar 2021

Marie Anna Fürstin zu Schaumburg-Lippe und die Verwaltung des Vermögens des minderjährigen Prinzen Heinrich


 


Die Rolle der Frau, hier die der Fürstin Mutter im Rahmen der Vermögensverwaltung eines Sohnes, war nicht unerheblich. Eine Rolle spielte sicherlich auch, dass sie 1911 verwitwet war.

Interessant ist es fúr mich auch zu sehen, welche Postkarten sie verwendete. Familiäre Hintergründe spielen natürlich auch eine grosse Rolle. Ihr Schwager (Prinz Adolf  Georg) hatte Viktoria von Preussen geheiratet.










Auch Hindenburg als Postkartenmotiv






Keine Kommentare:

Kommentar posten