Follow by Email

Mittwoch, 20. Februar 2019

Prozessbetrug und Urkundenunterdrückung







Betrogen wurde vor dem oder das OLG Rostock.

Kein Wunder dass das Verfahren an das OLG Celle abgegeben wurde. Dort fühlten sich Wolrad und Hofkammer sehr wohl.

Übrigens, wer Urkunden unterdrückt ist erbunwürdig.

§ 2339 Gründe für Erbunwürdigkeit

(1) Erbunwürdig ist:
1.
wer den Erblasser vorsätzlich und widerrechtlich getötet oder zu töten versucht oder in einen Zustand versetzt hat, infolge dessen der Erblasser bis zu seinem Tode unfähig war, eine Verfügung von Todes wegen zu errichten oder aufzuheben,
2.
wer den Erblasser vorsätzlich und widerrechtlich verhindert hat, eine Verfügung von Todes wegen zu errichten oder aufzuheben,
3.
wer den Erblasser durch arglistige Täuschung oder widerrechtlich durch Drohung bestimmt hat, eine Verfügung von Todes wegen zu errichten oder aufzuheben,
4.
wer sich in Ansehung einer Verfügung des Erblassers von Todes wegen einer Straftat nach den §§ 267, 271 bis 274 des Strafgesetzbuchs schuldig gemacht hat.

Bitte das Testament vorlegen.

Und wie kann ein Testamentsvollstrecker den Nachlass des verstorbenen Fürsten Adolf verwalten wenn dieser Fürst kein Vermögen hatte ?????



Als Testamentsvollstrecker für den Nachlass

Ich denke es gab keinen Nachlass





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen